Benutzerspezifische Werkzeuge
Navigation
 

Links

 

Mehr Transparenz bei der Anmietung von Mietwagen im EU-Ausland

Die fünf Unternehmen Avis-Budget, Enterprise, Europcar, Hertz und Sixt haben sich am 13.07.2015 mit der Europäischen Kommission (KOM) und den europäischen Verbraucherbehörden zu einer verbesserten Vermietungspraxis geeinigt.

Die Mietwagenfirmen werden zukünftig ihre Verträge klarer und transparenter formulieren. Konkrete Zusagen gab es in den Punkten:
- Versicherungsschutz und Betankung
- faire Schadensabwicklung
- Preis
Demnach sollen unvorhersehbare Zusatzkosten für Verbraucher vermieden werden. Eine vollständige Umsetzung der Punkte wird voraussichtlich bis Ende 2015 erreicht sein.

Das Eingreifen der KOM und der europäischen Verbraucherzentren beruht auf zahlreichen Beschwerden über KFZ-Anmietungen im EU-Ausland, die in den letzten Jahren stark zugenommen haben.

Die EU-Kommissarin für Justiz, Verbraucherschutz und Gleichstellung Věra Jourová begrüßt die Zusage der Autovermietungen und dankt den nationalen Verbraucherbehörden für die sehr gute Arbeit, die zu einem fairen Umgang mit den europäischen Verbrauchern führt.

Pressemitteilung der KOM, 13.07.2015 http://europa.eu/rapid/press-release_IP-15-5334_de.htm