Benutzerspezifische Werkzeuge
Navigation
 

Links

 

Der Berg-Karabach-Konflikt

Podiumsdiskussion am 12. April 2016, 18.30 Uhr im Europassal der Deutschen Gesellschaft e.V.

Seit fast 100 Jahren schwelt im Kaukasus ein ernstzunehmender Konflikt. Im Zentrum steht dabei die Region Berg-Karabach, welche von Armeniern bewohnt wird, de iure aber zu Aserbaidschan gehört. Immer wieder kommt es deswegen zwischen den beiden Ländern zu gewaltsamen Auseinandersetzungen. In den letzten zwei Wochen gelang das Thema aufgrund erneut ausgebrochener Gefechte wiederum ins Rampenlicht und erregte große Besorgnis in der internationalen Gemeinschaft.

Gegestand der Podiumsdiskussion waren dabei die Ursachenerklärung, sowie verschiedene Lösungsansätze zur Beruhigung des äußerst angespannten Verhältnisses zwischen beiden Seiten.

Die Deutsche Gesellschaft e.V und das Deutsch-Armenische Forum luden zu einer Podiumsdiskussion ein:

 

                                       Berg - Karabach - Konflikt

                        Ursachen der Eskalation - Lösungsansätze

      12. April 2016, 18.30 Uhr 

Europassal - Voßstraße 22, 10117 Berlin-Mitte 

 

Diskussionsteilnehmer waren:

Dr. Christoph Bergner, MdB, Mitglied des Auswärtigen Ausschusses

Prof. Dr. Otto Luchterhand, Ostinstitut Wismar e.V.

Dr. Uwe Halbach, Stiftung Wissenschaft und Politik 

Moderation: Hans-Jochen Schmidt, Botschafter a.D.

v.li.n.re.: Dr. Halbach, Dr. Bergner, Schmidt, Prof. Dr. Luchterhandt