Benutzerspezifische Werkzeuge
Navigation
 

Links

 

"Deutsch-Deutsche Städtepartnerschaften - Ein Erfolgsmodell in Europa?"

Am 20./ 21. Mai 2015 fand im Berliner Rathaus ein Städtepartnerschaftskongress, finanziert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, statt.

In dem Partnerschaftskongress wurden die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen erfolgreicher Städtepartnerschaften erörtert. Im Fokus standen dabei deutsch-deutsche Erfahrungen. Auch in Europa stellt sich die Frage, inwiefern transnationale Partnerschaften einen Beitrag zu mehr Verständnis und Kooperation leisten können. 

Der Kongress reflektierte den Erfolg deutsch-deutscher Städtepartnerschaften und nahm das Potenzial europäischer Kooperationen in den Blick.  

Er setzte Impulse zur Bewältigung der vielfältigen Aufgaben, denen sich Kommunen heute und künftig stellen. Er bot Expert/-innen, Vertreter/-innen ausgewählter Partnerschaften, Multiplikator/-innen des öffentlichen Lebens sowie interessierten Bürger/-innen durch Vorträge, Präsentationen exemplarischer Partnerschaften sowie Diskussions- und Fragerunden einen breiten Meinungs- und Erfahrungsaustausch.

Der Kongress thematisierte die Geschichte und den Wandel von kommunalen Partnerschaften. In den letzten 25 Jahren hat sich nicht nur ihre Bedeutung verändert. Es wurden auch neue Initiativen und Formen entwickelt, um die Zukunft in Deutschland und Europa gemeinsam zu gestalten.

Eine Publikation mit allen Kongressbeiträgen ist in Arbeit und wird im Mitteldeutschen Verlag erscheinen.

Bildquelle: Ole Bader / Sandwichpicker.com

 Franz Müntefering, Prof. Dr. Lothar Probst, Dr. Heinz Wirries, Dr. Andreas H. Apelt

Franz Müntefering - Bundesminister a.D., Vizekanzler a.D., Vorstandvorsitzender der Deutschen Gesellschaft e.V. mit  Prof. Dr. Lothar Probst, Universität Bremen

 Städtepartnerschaften Tagung 2015 2

Iris Gleicke - Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Städtepartnerschaften Tagung 2015 3

Staatssekretärin Hella Dunger-Löper im Gespräch mit Moderator Alfred Eichhorn

Städtepartnerschaften Tagung 2015 5

Dr. Siegfried Balleis, 1994-2014 Oberbürgermeister der Stadt Jena

Städtepartnerschaften Tagung 2015 6

Prof. Dr. Lothar Probst, von der Universität Bremen mit Dr. Peter Roehlinger, 1990-2006 Oberbürgermeister der Stadt Erlangen und Dr. Siegfried Balleis, 1994-2014 Oberbürgermeister der Stadt Jena, mit Moderator Alfred Eichhorn

Städtepartnerschaften Tagung 2015 7

Teilnehmer bei dem Workshop "Verwaltungsumbau/Demokratieförderung"

Städtepartnerschaften Tagung 2015 10

 Teilnehmer bei dem Workshop "Kultureller Austausch"

Städtepartnerschaften Tagung 2015 14

Prof. Dr. h.c. Andreas Ziegler, Journalist und Vorsitzender der Geschäftsführung der Junior Uni Wuppertaler Kinder- und Jugenduniversität für das Bergische Land

Städtepartnerschaften Tagung 2015 12

Dr. Vasyl Khymynets, Gesandter-Botschaftsrat, Botschaft der Ukraine in der Bundesrepublik Deutschlands

Städtepartnerschaften Tagung 2015 15

Izabella Cech, polnische Diplomatin a.D., Erasmus+ Koordinatorin der Staatlichen Fachhochschule PWSZ Glosgow im Gespräch über neue Formen der deutsch-polnischen Zusammenarbeit

Städtepartnerschaften Tagung 2015 16

Ulrike Kind, Referat für Auslandsangelegenheiten, Senatskanzlei Berlin, hielt einen Vortrag zum Thema: Tschechien und Polen als Beispiel guter Zusammenarbeit mit dem Land Berlin

 

Städtepartnerschaften Cover

Herausgeben von Franz Müntefering, mit einem Vorwort von Iris Gleicke MdB, Mitteldeutscher Verlag, Halle 2015, 14,95 € Erscheinungstermin: Oktober 2015

Zu bestellen:
 
Mitteldeutscher Verlag
Sigrun Hummel
Am Steintor 23
06112 Halle
Tel.: 0345 2 33 22-0
Fax: 0345 2 33 22-66
vertrieb@mitteldeutscherverlag.de

 

Ansprechpartnerin:
Steffi Bergmann
Leitung Bereich Europa
Tel: 030-88412-202
steffi.bergmann@deutsche-gesellschaft-ev.de

 

Partner:
Die Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer


 Logo Beauftragte NBL

Förderer:

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

 Gefoerdert_durch_BMWI