Benutzerspezifische Werkzeuge
Navigation
 

Links

 

Lesung & Gespräch: Polnische Reportagen

Włodzimierz Nowak liest am 10. Mai 2016 aus "Das Herz der Nation an der Bushaltestelle - Polnische Reportagen." Begrüßung: Prof. Gesine Schwan, HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform

 

Lesung & Gespräch: Włodzimierz Nowak
"Das Herz der Nation an der Bushaltestelle"
Polnische Reportagen (Aus dem Polnischen von Joanna Manc)

10. Mai 2016 | 19 Uhr | 10117 Berlin Europasaal der Deutschen Gesellschaft e.V. Mossepalais | Voßstr. 22 | Berlin

Grußwort: Prof. Gesine Schwan HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform

Moderation: Joanna Manc, Übersetzerin

Anmeldung: eiz(at)deutsche-gesellschaft-ev.de

 Herz der Nation

Zum Inhalt

Für seine Reportagen aus den Jahren 1998-2013 reist Włodzimierz Nowak durch die polnische Provinz und besucht Orte jenseits der großen, glitzernden Städte. Dort, wo das Herz des Landes schlägt, trifft er auf Menschen, deren Leben sich nach der Wende 1990 dramatisch verändert hat. Er spricht mit verzweifelten Bergarbeiterfrauen, Kleinkriminellen, lebensmüden Teenagern, widmet sich ganz jenen Menschen, die zu den Verlierern dieser Wende gehören: den Verzweifelten, Gebrochenen, den Stolzen und Unbeugsamen. Und er erzählt von ihren Schicksalen - mit journalistischer Nüchternheit und auf berührende Weise.

Włodzimierz Nowak schreibt keine erbaulichen Geschichten, sondern nüchterne Reportagen, die einem zuweilen die Luft nehmen. Sein Interesse gilt denen, die nicht jeden Tag mit ihren Erfolgsgeschichten in der Zeitung stehen. Wer das Leben in Polen in manchen Regionen auf dem Lande und in den weniger erfolgreichen sozialen Schichten unsentimental kennen lernen möchte, Menschen in ihrem Alltag mit ihren Sorgen, ihrem Realitätssinn, zugleich aber auch mit ihren anrührenden Träumen und ihrer bewundernswerten Energie, immer wieder neue Anläufe zu nehmen und trotz allem für ihr Leben ein wenig Sinn zu erhaschen – der sollte zu diesem Buch greifen. (Gesine Schwan, Mitbegründerin und Leiterin der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform)

Nowak

Foto: Kinga Kenig

Zum Autor

Włodzimierz Nowak, Jahrgang 1958, ist seit über 20 Jahren Reporter bei der polnischen Tageszeitung Gazeta Wyborcza und Chefredakteur der Kulturbeilage Duży Format. Er wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, u.a. 2004 mit dem Grand Press Preis – der höchsten Auszeichnung für Journalisten in Polen – sowie 2008 mit dem Deutsch-Polnischen Journalistenpreis. Sein erster Sammelband mit literarischen Reportagen (Obwód głowy) wurde für den in Polen wichtigsten Literaturpreis NIKE nominiert und erschien 2009 unter dem Titel "Die Nacht von Wildenhagen" auf Deutsch. Im Jahr darauf erhielt das Buch den Ehrenpreis des Georg-Dehio-Buchpreises. Die in Das Herz der Nation an der Bushaltestelle versammelten Reportagen erschienen zwischen 1998 und 2013 in der Kulturbeilage der Gazeta Wyborcza.

Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier.