Benutzerspezifische Werkzeuge

Links

 

Bürgerdialoge in Brandenburg

Im Herbst 2017 organisiert die Deutsche Gesellschaft insgesamt sieben Bürgerdialoge in brandenburgischen Städten im Auftrag der Europäischen Kommission und des Ministeriums der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg.

Diskussion

Mit den insgesamt sieben Bürgerdialogen in Brandenburg schaffen die Europäische Kommission und das Ministeriums der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg ein öffentliches Diskussionsforum über aktuelle Themen der Europäischen Union. Im Mittelpunkt der Diskussionen stehen die Themen „Welche Zukunft für die Europäische Union wollen wir?“ und „Migration und Flucht: Wie soll die EU handeln? Was haben wir damit zu tun?“. Die Deutsche Gesellschaft e. V. organisiert die Durchführung der Bürgerdialoge, die in Zusammenarbei mit dem „Bündnis für Brandenburg“ und dem „Verbund Entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen Brandenburgs e. V.“ (Venrob) ausgetragen werden. Die Bürgerdialoge stehen unter der Schirmherrschaft der jeweiligen Städte.
 

Termine:

16. Oktober 2017, Bürgerdialog in Wittstock-Dosse, Thema: Zukunft der EU

Mit Ihnen diskutieren:

  • Anne Quart, Staatssekretärin im Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg

  • Bernhard Schnittger, Europäische Kommission in Deutschland

 

19. Oktober 2017, Bürgerdialog in Rathenow, Thema: Zukunft der EU

Mit Ihnen diskutieren:

  • Anne Quart, Staatssekretärin im Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg

  • Patrick Lobis, Europäische Kommission in Deutschland

 

14. November 2017, Bürgerdialog in Luckenwalde, Thema: Geflüchtete und Fluchtursachen: Was unternimmt die EU und was haben wir damit zu tun?

Mit Ihnen diskutieren:

  • Stefan Ludwig, Minister der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg

  • Bernhard Schnittger, Europäische Kommission in Deutschland

 

16. November 2017, Bürgerdialog in Perleberg, Thema: Geflüchtete und Fluchtursachen: Was unternimmt die EU und was haben wir damit zu tun?

Mit Ihnen diskutieren:

  • Anne Quart, Staatssekretärin im Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg

  • Patrick Lobis, Europäische Kommission in Deutschland

 

28. November 2017, Bürgerdialog in Eisenhüttenstadt, Thema: Zukunft der EU

Mit Ihnen diskutieren:

  • Stefan Ludwig, Minister der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg

  • Berhard Schnittger, Europäische Kommission in Deutschland

 

05. Dezember 2017, Bürgerdialog in Lübben, Thema: Geflüchtete und Fluchtursachen: Was unternimmt die EU und was haben wir damit zu tun?

Mit Ihnen diskutieren:

  • Stefan Ludwig, Minister der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg

  • Richard Kühnel, Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland

 

12. Dezember 2017, Bürgerdialog in Brandenburg (Havel), Thema: Geflüchtete und Fluchtursachen: Was unternimmt die EU und was haben wir damit zu tun?

Mit Ihnen diskutieren:

  • Anne Quart, Staatssekretärin im Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg

  • Bernhard Schnittger, Europäische Kommission in Deutschland

 

Veranstalter: 

Land Brandenburg

 

Europäische Kommission

 

In Kooperation mit:

Kooperation Kooperation


Details zu den einzelnen Veranstaltungen folgen in Kürze.

 

Ansprechpartner:
Sebastian Rösner
Leitung EU & Europa
Tel.: 030 88412 202
» E-Mail schreiben